Komplexes Regionales Schmerzsyndrom (CRPS) oder
Morbus Sudeck

Ergotherapie

Oft sind die Gelenke und die Feinmotorik erheblich eingeschränkt. Die Ergotherapie eröffnet über Techniken wie mobilisierende und entspannende Massagen, Gefühls- und Kräftigungsübungen, geschicklichkeitsfördernde Spiele und handwerkliches Gestalten die Möglichkeit, Beweglichkeit, Kraft, Ausdauer und Feinmotorik zu verbessern.

Im Rahmen eines Desensibilisierungstrainings kann die schmerzhafte Überempfindlichkeit der Haut mit speziellen Anwendungen gelindert werden. Über die sogenannte Spiegeltherapie können oft erstaunliche Erfolge in Bezug auf die Schmerzen und die Beweglichkeit erzielt werden.

Das vorrangige Augenmerk der Ergotherapie ist es dabei, die im Alltag notwendigen Bewegungen und Verrichtungen zu üben. Der Einsatz von Hilfsmitteln kann ausprobiert und geübt werden.